Jahrbuch StadtRegion

Jahrbuch StadtRegion 2009/10

Schwerpunkt: Stadtkultur & Kreativität

Presse:

Das Buch ist ein Gewinn für die stadtsoziologische Diskussion wie Städte heute ihre Attraktivität unter Beweis stellen können und welche Kreativität dazu erforderlich ist. Wer sich mit der Stadt aus welchem Blickwinkel auch immer beschäftigt, kommt um das Jahrbuch eigentlich nicht herum.

Socialnet.de 03.08.2010

 

Die Förderung von “Kreativität” – als Schwerpunkt des neuen Jahrbuchs – gilt in Planungs- und Wirtschaftsagenturen (staatlich und privat) mittlerweile häufig als Allheilmittel der Entwicklung postindustriell orientierter Städte. Insbesondere durch die Förderung von Kultur und Künsten als Kern kreativer Tätigkeiten wird von diesen ein ökonomischer Mehrwert erwartet. Fraglich bleibt, ob dies realistisch ist, empirisch nachgewiesen werden kann, und ob diese Instrumentalisierung nicht zu Lasten einer autonomen Kultur oder anderer urbaner Felder geht. Zudem sind stadtkulturelle Bedingungen von Kreativität noch immer wenig ausgeleuchtet. Das Schwerpunktthema dieses Jahrbuches macht es sich deshalb zur Aufgabe, die Spannbreite stadtplanerischer Überlegungen um diese Komponente kritisch zu erweitern.

 

Das Jahrbuch erscheint seit 2001 und ist ein interdisziplinäres Forum für stadt- und regionalspezifische Themen. Es wendet sich an Professionelle und Studierende, die sich mit diesem Themenfeld theoretisch wie praktisch in der Stadt- und Regionalsoziologe, der Geographie, der Ökonomie, den Politikwissenschaften, der Geschichte, Stadt- und Regional- wie auch Raumplanung an Hochschulen, in Verwaltungen, in Kommunen und in privaten Büros etc. beschäftigen. Alle Beiträge durchlaufen ein peer-review-Begutachtungsverfahren.

 

Hier geht’s zum online-Angebot des Jahrbuchs: http://www.budrich-journals.de/index.php/stadtregion

 

Die Herausgeber:

PD Dr. Christine Hannemann, Humboldt Universität zu Berlin, Stadt- und Regionalsoziologie, Institut für Sozialwissenschaften, Stadt- und Regionalsoziologin

Dr. Jörg Pohlan, HafenCity Universität Hamburg, Studiengang Stadtplanung, Arbeitsbereich Stadt- und Regionalökonimie

Prof. Dr. Andreas Pott, Universität Osnabrück, Sozialgeograph, Institut für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS)

Dr. Herbert Glasauer, Universität Kassel, Arbeitsgruppe Empirische Planungsforschung (AEP), Stadt- und Regionalsoziologe

 

Gastherausgeber:

Prof. Dr. Volker Kirchberg, Leuphana Universität Lüneburg, Stadt- und Kultursoziologe, Direktor des Instituts für Kulturtheorie, Kulturforschung und Künste

 

Mit Beiträgen von:

Volker Kirchberg, Sharon Zukin, Frank Eckhardt/Janet Merkel und Andrej Holm